Album Review: Steve Link Band – Welcome the Sun

Am 15. September 2017 erschien das neue Album „Welcome the Sun“ der STEVE LINK BAND. Die Band um Bandgründer und Namensgeber Steve Link aus Celle (Niedersachsen) präsentieren allerfeinsten Classic Rock, verwurzelt in den 70er /80er.

Steve Link (vocals, leadguitar), Martin Huke (guitar), Jörg Rosenberg (bass) und Ulli Schober (drums) kreieren auf „Welcome the Sun“ den Sound der 70er / 80er Jahre neu. Klare Riffs, Melodien, die sofort ins Ohr gehen zeichnen die Scheibe ebenso aus wie die gekonnt eingesetzten Orgelklänge, welche die Songs „When“, „The One“ und „Welcome the Sun“ einen nostalgischen Touch verleihen und von Don Airey (Deep Purple) eingespielt wurden.
Ob Riff Rocker wie der Opener „All Night long“ oder „Coming Home“, ob Songs mit bluesige Songs wie „Lean on me“ oder „You’ll be mine“ oder Songs mit Hamondorgel wie die bereits oben erwähnten Titel: Die STEVE LINK BAND wirkt keineswegs nostalgisch oder verstaubt. Der Sound der Band klingt frisch, kraftvoll und modern aus den Boxen, ohne jedoch den nostalgischen Charme zu verlieren.

„Welcome the Sun“ erweist sich als vielseitiges Album. Die Songs funktionieren Einzeln und im Ganzen. Selbst nach mehreren Durchläufen zünden die Songs noch immer und gehen sofort ins Ohr. Für alle die auf puren Rock’n’Roll ohne Schnörkel stehen, sei „Welcome the Sun“ der STEVE LINK BAND wärmstens empfohlen.

Bei Time Zone Records könnt Ihr in das Album reinhören und natürlich auch käuflich erwerben.

Tracklist:

All Night Long
Coming Home
When
The One
Walk the Line
You'll be mine
Cheap Cakes
Welcome the Sun
Gimme Love
San Antonio
Down the Drain
Lean on me
Out of Money

Release Details

Genre : Classic Rock
Label : Timezone Records
Country : Germany
Date : 15. September 2017