Review: Ten – Gothica

Seit ihrer Gründung im Jahr 1995 veröffentlichten die britischen Melodic Rocker TEN um Gary Hughes zwölf Studioalben, vier Compilations und vier EP's sowie ein Live Album.
Am 07.07.2017 erschien nun das 13. Studioalbum unter dem Titel "Gothica" bei Frontiers Records.

Das elf Tracks umfassende Werk wirkt härter und düsterer, wie der Opener "The Grail" eindrucksvoll beweist. Er holt den geneigten Hörer sofort ab und zerrt ihn in eine düstere Welt. Ein unter die Haut gehender Chant, treibende Beats und erstklassige Gitarren Riffs - mehr braucht es nicht. Auch "Jekyll and Hyde" knüpft nahtlos an. Auch hier wird erneut eine ungeheure Dynamik aufgebaut. "Travellers" wiederum dürfte durchaus als Ballade gesehen werden. Auch hier baut der Song eine eigene Dynamik auf und nimmt den Hörer mit. Gary Hughes überzeugt die ganze Spielzeit über mit seinem Gesang, mal etwas rauher, düsterer, dann mal wieder nachdenklicher.

Ten legen mit "Gothica" ein Album vor, das von Anfang bis Ende überzeugt. Selbst nach mehreren Durchläufen zünden die Songs noch immer. Und trotz des "neuen" Sounds, den Ten uns hier bieten, behält die Truppe ihre Trademarks bei. Auch die saubere und kraftvolle Produktion trägt zum Hörerlebnis bei. Als Anspiel - Tipp möchten wir Euch hier "In my Dreams" und "Paragon"ans Herz legen.

"Gothica" ist durchaus ein Anwärter für das Album des Jahres. Mit seinen 11 granatenstarken Songs, einem modernen und kraftvollen Sound gehört "Gothica" definitiv in jede gut sortierte (Melodic) Rock Sammlung.

Infos

Interpret: Ten
Label: Frontiers Records
Tracks: 11
Spielzeit: 1:00:08 min
Veröffentlichung: 07.07.2017

Im Netz:

Ten auf Facebook
Homepage

Wertung

Wertung 5/5

Tracklist

Kommentare sind deaktiviert.