Review: Double Crush Syndrome – Die for Rock’n’Roll

Die Band um  Sänger und Gitarrist Andy Brings ( ex - Sodom, ex - The Traceelords) steht seit dem 17.03.2017 mit ihrem Debutalbum in den Startlöchern. Mit an Bord sind Julian Fischer (drums) sowie Slick Prolidol (bass & vocals).

Nach der Gründung im Jahr 2013 zogen DOUBLE CRUSH SYNDROME aus, um die Bühnen zu erobern. Ohne Label, ohne Promotion und nur mit einer CD Eigenpressung im Pappschuber bewaffnet. Schnell erspielten sich DOUBLE CRUSH SYNDROME im In - und Ausland einen Namen und eine Fanbase. Das führte dazu, dass die Band um Andy Brings als Support für Bands wie J.B.O, Ohrenfeindt, Skid Row, Doro oder W.A.S.P spielten. Drei Jahre später - 2017 - dann der Plattenvertrag mit Nuclear Blast / Arising Empire.

Herausgekommen ist ein Album, das 14 Tracks umfasst. Mit "Gimme Everything" gehts schon sehr munter und flott zur Sache. Schon hier zeigt sich die Marschrichtung: Feinster Hard Rock im Stile Bands wie  Kiss, Skid Row, Motörhead oder Mötley Crew, dazu dezente Punk und Metal Einflüsse. Der Titelsong des Albums "Die for Rock'n'Roll" könnte sich durchaus zur Hyme entwickeln. Kraftvoll und eingängig setzt er sich gleich beim ersten Durchlauf in den Gehörgängen fest. Mit "Slow Suicide" findet sich eine ruhigere Nummer, die man im Vergleich zum Rest schon als Ballade bezeichnen darf. Der Song sei hier auch gleich als Anspieltipp empfohlen, ebenso wie "On Top of Mount Whateverest".

DOUBLE CRUSH SYNDROME legen mit ihrem Debut ordentlich vor. Man spürt die Freude und Energie bei jedem einzelnen Song. Auch die Produktion, für die sich Andy Brings selbst verantwortlich zeigt, ist knackig, kraftvoll und sauber.

Infos

Interpret: Double Crush Syndrome
Label: Arising Empire / Nuclear Blast
Tracks: 14
Spielzeit: 44:14 min
Veröffentlichung: 17.03.2017

Im Netz:

Band Homepage
Double Crush Syndrome auf Facebook

Wertung

Wertung 4.5 / 5

Tracklist

01. Gimme Everything
02. Die for Rock'n'Roll
03. Unfriend me now
04. She's a pistol
05. On Top of Mount Whateverest
06. Yeah! Pain!
07. I wanna be your monkey
08. Slow Suicide
09. Can't you be like everyone else
10. Blood on my Shirt
11. Revolution

Bonus:
12. And they say we are freaks
13. F**k you is my answer
14. Right now

Kommentare sind deaktiviert.