Dezibold - Zombiewelt

Review: Dezibold – Zombiewelt

Nun ist es endlich soweit: DEZIBOLD stehen mit ihrem ersten Full – Lenght Album in den Startlöchern. „Zombiewelt“ erscheint am 24.03.2017 über Boersma Records. Die Jungs aus Peine haben sich dafür mächtig ins Zeug gelegt. Auf „Zombiewelt“ pusten DuWe (Gesang), Tobi (Gitarre), Steven (Bass) und Luke (Drums) dem geneigten Hörer die Ohren frei.

Der Sound klingt im Vergleich zur 2015 erschienen EP „Schau mal wie das klingt“ satter. Jene, die die EP kennen, werden festtstellen, dass sich drei Songs der EP ebenfalls auf dem Album befinden. Mit dem Eröffnungstrack stellen sich die Dezibolde musikalisch vor und geben die Marschrichtung vor. Mit „Schau mal wie das klingt“ folgt der erste bekannte Songs aus der EP. Spätestens hier wippt man im Takt mit. „Zombiewelt“, Titelsong des Albums und ebenfalls von der EP bekannt, überzeugt durch einen wahnsinns Groove. „Nie zu spät“ wirkt im ersten Moment etwas melancholisch, doch spätestens beim Refrain eröffnet sich das Hymnen-Potential des Songs. „Streben nach Glück“ und „Es liegt an dir“ fügen sich nahtlos in das hohe Niveau des Albums ein. „Wunderbar“ entpuppt sich als ruhige Nummer, die dem Hörer Zeit gibt, für einen Moment zu verschaufen und zu träumen. Mit „Sadistisch“, „Schrei“ und „Optimist“ setzten DEZIBOLD einen fulminanten Abschluss. Zum Titeltrack „Zombiewelt“ wurde jüngst auch ein Video veröffentlicht, das DEZIBOLD in Eigenregie gedreht und veröffentlicht haben. Dort ist auch Neuzugang Patrick Wrede (Gitarre) zu sehen, der allerdings am Album noch nicht beteiligt war.

Mit ihrem Mix aus Punk, Rock und teilweise dezenten Metal Einflüssen haben DEZIBOLD einen unverkennbaren Stil gefunden, den sie in ihren Songs konsequent umsetzten und beibehalten. Kombiniert mit den manchmal sozialkritischen, dann wieder emotionalen oder aber lebensnahen Texten heben sich DEZIBOLD aus der Masse hervor. „Zombiewelt“ ist nicht nur für Fans ein Must Have. Auch Fans des Deutschrock ist das Album wärmstens zu empfehlen. Wir von Radio Barbarossa vergeben hier mehr als gerne die volle Punktzahl und freuen uns, noch mehr Songs von DEZIBOLD  im Programm aufnehmen zu können.

Infos

Interpret: Dezibold
Label: Boersma Records
Tracks: 11
Spielzeit: 47:00 min
Veröffentlichung: 24.03.2017

Wertung

Wertung 5 / 5

Tracklist

01. Dezibold
02. Schau mal wie das klingt
03. Zombiewelt
04. Nie zu spät
05. Streben nach Glück
06. Es liegt an Dir
07. Das was ich will
08. Wunderbar
09. Sadistisch
10. Schrei
11. Optimist

Im Netz

Dezibold auf Facebook
Band Homepage