demolition-bastards2

Review: Demolition Bastards – Cock & Bull

Die DEMOLITION BASTARDS aus Celle vereinen vier Dinge miteinander: Eine Rock’n’Roll Gitarre, einen wuchtigen Bass, stampfende Drumbeats und dreckigen Gesang. Heraus kommt purer Rock’n’Roll, der schlicht und einfach nach vorne geht und jeden Metal, Punkrock, Hardrock und Fan harter Töne umhauen wird.

So ist im Promosheet des Plattenlabels Rockzone Records zu lesen. Und es wird nicht zuviel versprochen. Auf dem 14 Tracks umfassenden Album „Cock & Bull“ präsentieren Tommy (Bass/Vocals),  Marcel (Guitars) und Kevin (Drums) einen Mix aus Metal, Punkrock und Blues. Schon die ersten Tracks versetzten den geneigten Hörer in gute Laune und animieren zum mitwippen. Denn für jeden Musikgeschmack ist auf „Cock & Bull“ etwas vertreten. So geht es bei „Deas Drunk“ und „Burnout Terrorists“ ziemlich Punkrock – lastig zu. „Long way to go“ wiederum  schlägt in die Hard Rock Ecke. Mit „Day by Day“ hämmern uns die Demolition Bastards einen erstklassigen Blues – Riff – Rocker um die Ohren. Auch Songs wie „Thick as Thieves“ und „Hoodride Rebel“ heizen mächtig ein. Die Jungs aus Celle schaffen es, das hohe Niveau von Beginn an zu halten. Das Album wirkt wie aus einem Guss. Dabei funktionieren die Songs im Einzelnen als auch im Gesamtdurchlauf. Und selbst nach mehmaligem Hören verlieren die Songs nichts an ihrer Intensität. Und obwohl jeder Song vom Genre her anders einzuordnen ist, erkennt man dennoch  die Demolition Bastards. Dazu trägt auch die Uunverkennbare Stimme Tommy’s bei. Die knackige und kraftvolle Produktion runden das sehr gute Gesamtbild des Albums ab.

Die Demolition Bastards rocken auf  „Cock & Bull“ was das Zeug hält. Eine pure Rock’n’Roll Party, die seinesgleichen sucht. Dass sich die Celler mit ihrem Sound schon längst einen Namen erspielt hat, dürfte spätestens nach Hören von „Cock & Bull“ klar sein. Wir von Radio Barbarossa gratulieren zu diesem Album und freuen uns schon jetzt, mehr von Tommy, Marcel und Kevin auf die Ohren zu bekommen.


Infos

Interpret: Demolition Bastards
Label: Rockzone Records
Tracks: 14
Spielzeit: 34:40 min
Veröffentlichung: 02.09.2016

Wertung

Wertung 5 / 5

Tracklist

01. Dead Drunk
02. Burnout Terrorists
03. Long way to go
04. Bullfight Cockfight
05. One two three four
06. Bastards for Life
07. Facewrecker
08. Day by Day
09. Sons of a Monkey
10. Thick as a Thieves
11. Hoodride Rebel
12. Roadrunner
13. Hot Damn
14. Ain’t over

Im Netz

Demolition Bastards auf Facebook
Band Homepage